Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/lebenmachtspass

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Spuren hinterlassen...

Wer wird sich noch an micher erinnern in, sagen wir,  50 Jahren?

Ja, natürlich meine Kinder oder die Kinder meines Bruders... Aber was ist, wenn wir beide keine Kinder haben werden, aus welchen Gründen auch immer?

Ich meine, dass es einfach schwer ist in irgendeiner Weise in der heutigen Zeit Spuren zu hinterlassen...

Natürlich kann ich nicht das Penicillin neu erfinden oder eine Revolution anzetteln, aber ich glaube es würde meinem Dasein einen gewissen Sinn geben, wenn ich irgendetwas bewerkstelligt bekommen würde, das nachhaltig ist und an das sich die Menschen, auch wenn es nur eine kleine Gruppe sein sollte, erinnern und mit mir in Verbindung bringen...

Da ich keine übermenschlich gute Sportlerin oder ganz bestimmt auch nicht hyperintelligent bin, gibt es nur die Möglichkeit mich beruflich ein wenig auszuzeichnen...

Jetzt wo ich darüber nachsinne, denke ich, dass ich mich dort wirklich auszeichnen könnte... Sicherlich, wird man in 200 Jahren nicht über mich sprechen wie über Oprah Winfrey, aber in meinem kleinen Fachbereich könnte ich schon etwas verändern bzw. einige Aspekte prägen...

Ich könnte an der Gesetzesschreibung mitwirken und mir dort einen Namen machen oder ich gehe den "personellen" Weg und mache mir über Coachings und Weiterbildungen einen Namen...

Niemand hat so hohes Potenzial wie das Personal... Da kann man heute einiges bewegen. Ich muss bloß jetzt schon den Weg dafür bereiten...

Wie schon mein Lieblings-Coach,Herr Wimmer, immer sagte: Lieber fehlerhaft beginnen, als perfekt zu verzögern!

Na, dann fehlt mir ja nur noch die kronkete Idee wo es hingehen soll und schon ist meine Zukunftsgewissen ein wenig beruhigt...

Ich liebe es, wie das Schreiben meine Gedanken in zielorientierte Bahnen lenkt!  

 

 

 

3.3.14 21:51


Werbung


Sich zu viel zu Herzen nehmen...

Warum gibt es eigentlich immer Menschen, die einem alles madig machen? Oder anders gefragt, warum lass ich mir so vieles von anderen kaputt machen?

Der gestrige Abend brachte für meine Mannschaft und mich einen großen sportlichen Erfolg. Ich selber war viel zu aufgeregt um gut zu spielen, aber wir haben als Mannschaft gewonnen und das ist doch das was zählt!

Ich war voller Euphorie nach dem Spiel und habe mich einfach gefreut und dann dröhnt eine meine Mitspielerinnen auf den Trainer ein, dass sie zu wenig gespielt habe und sie seine Auswechselentscheidung ganz und gar nicht nachvollziehen könne…

Eigentlich eine Aussage, die mich nichts angeht und mit meiner Laune nichts zu tun haben sollte…

Aber leider ist das anders bei mir…

Ich ärgere mich über solche Aussagen und die Menschen, die sie tätigen…

Kann man sich denn nicht einfach mal freuen, dass man als Kollektiv etwas gemeinsam geschafft hat? Muss denn IMMER an allem Kritik geübt werden???

Das Schlimmste aber ist, das ich mir meine Laune dadurch vermiesen lasse… Ja, es macht mich sogar traurig…

Es reicht doch schon, dass ich andauernd an mir selber zweifle und wenn ich mich selbst reflektiere stets und ständig denke, dass ich unfassbar schlecht agiert habe und eigentlich nur peinlich bin…

Alleine der Versuch das zu ändern, lässt mich andauernd an meine Grenzen stoßen und dann nehme ich mir auch noch dumme Bemerkung anderer zu Herzen?

Was läuft denn da nicht richtig bei mir?

14.2.14 12:28


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung